Kann Hypnose psychosomatische Beschwerden heilen?

Kann Hypnose psychosomatische Beschwerden heilen?
Bild: Kann Hypnose psychosomatische Beschwerden heilen?
Grundsätzlich ist zu empfehlen bei körperlichen Beschwerden eventuelle körperliche Ursachen mit dem behandelnden Arzt zu klären. Sind diese ausgeschlossen und bestehen Beschwerden weiterhin, können psychische Themen zugrunde liegen. Relativ häufig kommt es vor, dass sich hinter einer körperlichen Beschwerde keine körperliche, physische Ursache finden lässt: Das bedeutet so viel wie, dass die Medizin bei dem jetzigen Forschungs- und Wissensstand die Ursache nicht kennt. Eine Krankheit oder Erkrankung, die aus dem Menschen selbst entsteht. Doch was soll das heißen? Eine Krankheit oder Erkrankung, die aus sich selbst entsteht, kann durch die Arbeit mit dem Unterbewussten in Hypnose bearbeitet werden. Die Voraussetzung hierfür ist die Offenheit und die Bereitschaft für die Hypnose-Therapie, ein Raum in der Veränderungen und neue Erfahrungen zugelassen werden kann. Dadurch ergänzt die Hypnose-Therapie die Schulmedizin und bietet eine Erkenntnis und Bearbeitung der Ursachen und Hintergründen von Symptomen. Menschen lernen durch die Hypnose ihren Körper zu verstehen und ihm zu vertrauen - vor allem aber neue Fähigkeiten besser mit Symptomatiken umzugehen und sie sogar loszulassen.

Hypnose hilft bei psychosomatischen Beschwerden

Psychosomatische Beschwerden kennen viele Menschen. Körper und Seele sind eng miteinander verbunden. Seelische Probleme können sich auf den Körper auswirken und umgekehrt. Es gibt eine weite Bandbreite an psychosomatischen Beschwerden, welche in den unterschiedlichsten Körperregionen auftreten können. Kopfschmerzen, Schwindel, Rückenprobleme, Magen-Darm-Beschwerden und Druckgefühle (Reizdarm), Atemnot und Beklemmungsgefühle in der Brust kommen am häufigsten vor. Vor allem, wenn Gefühle wie Wut, Angst oder Trauer unterdrückt werden, legt sich das irgendwann auf den Magen und es wird vermehrt Magensäure ausgeschüttet. Daher sind Magen-Darm-Probleme die am häufigsten auftretenden psychosomatischen Beschwerden, darunter fallen zum Beispiel Durchfall, Verstopfung, Übelkeit, Magenkrämpfe, Sodbrennen oder Blähungen. Im schlimmsten Fall kann sich daraus ein Magengeschwür entwickeln, daher sollten solche Beschwerden immer ernst genommen werden. Natürlich sollen körperliche Beschwerden, die lang anhaltend sind, zunächst ärztlich abgeklärt werden, um körperliche Ursachen auszuschließen. Doch gerade bei psychosomatischen Problemen empfiehlt es sich eine Psychotherapie oder auch die Hypnose in Erwägung zu ziehen. Allein mit Schmerzmitteln wird man die Beschwerden nicht los, es muss den Ursachen auf den Grund gegangen werden und die sitzen meist tief im Unterbewusstsein. Nur so kann die Situation langfristig und signifikant verbessert werden. Mit Hypnose lässt sich der Schmerz deutlich lindern, im besten Fall sogar vollständig beheben. Voraussetzung ist natürlich, dass es keine pathologischen Ursachen gibt, sondern es sich tatsächlich um psychosomatische Beschwerden handelt. In der Hypnose werden Körper und Geist in eine tiefe Trance versetzt, was es dem Klienten ermöglicht Zugang zu seinem Unterbewusstsein zu erhalten. Dort können die inneren Konflikte, Emotionen, Gedankenmuster, Erinnerungen etc. die zu den Beschwerden führen, bewusst gemacht und neu bewertet werden.

Hypnose verbessert psychosomatische Beschwerden

Psychosomatische Beschwerden und Beschwerdebilder können in ihrer Vielfalt also sehr facettenreich sein und viele Gesichter haben. Häufig haben Menschen einen langen Leidensweg hinter sich und sich vielen Untersuchungen unterzogen ohne eine krankhafte, körperliche Ursache oder eine Erklärung für die Beschwerden zu finden. Die Beschwerden können sich dabei auf eine Körperregion beziehen, auf mehrere oder sogar wechseln. Die Anwendung von Hypnose kann zu einer merklichen Verbesserung des eigenen Empfindens führen und dadurch unterschiedliche Problembereiche beeinflussen.

Kann man mit Hypnose Schmerz ausschalten?

Ja! Um genauer zu sagen ist es möglich in einer Trance, den Schmerz so weit auszuschalten, dass ohne Narkosemittel operiert werden könnte. In der Trance hat Ihr Organismus, die Möglichkeit zu regenerieren und sich zu erholen - was sich langfristig und vor allem nachhaltig positiv auf Ihr subjektives Erleben und Empfinden auswirken kann.

Psychosomatische Beschwerden können durch Selbsthypnose gelindert werden

Ein großer Teil der effektiven und nachhaltigen Hypnose-Therapie bei psychosomatischen Beschwerden kann die Hilfe zur Selbsthilfe sein. Mit Selbsthypnose bekommen Sie Werkzeuge und Selbsthilfetechniken an die Hand, die auf eine uralte Tradition beruht. Selbsthypnose ist eine wirksame Technik der positiven Selbstbeeinflussung, die die eigenen Ressourcen und Potenziale in höchstem Maße für sich nutzt. So kann Hypnose durch die Selbsthypnose vervollständigt und zu einer effektiv, wirkungsvollen Hypnose-Therapie werden.

Isabella Buschinger Hypnose Praxis

Hypnose Berlin

Isabella Buschinger
  • Kontaktformular
    Ihre Nachricht an Hypnose Berlin
    Bitte geben Sie Ihren Vornamen an.
    Bitte geben Sie Ihren Familiennamen an.
    Ungültig, neben Zahlen sind nur folgende Zeichen erlaubt - ( ) +
    Verschrieben?
    Hier können Sie eine Nachricht hinterlassen.
    Bitte bestätigen Sie.

    Aktualisieren Ungültige Eingabe

Selbsttest - Bin ich hypnotisierbar?

Testen Sie sich selbst!

Finden Sie heraus wie gut Sie hypnotisierbar sind und machen Sie den Selbsttest zur eigenen Hypnotisierbarkeit (Suggestibilität) und beantworten Sie in Kürze 12 Fragen.
 SELBSTTEST HYPNOTISIERBARKEIT (SUGGESTIBILITÄT)
Bin ich hypnotisierbar?
© Copyright 2015-2021 Hypnose Berlin - Isabella Buschinger