Ihre Nachricht an Hypnose Berlin
Bitte geben Sie Ihren Vornamen an.
Bitte geben Sie Ihren Familiennamen an.
Ungültig, neben Zahlen sind nur folgende Zeichen erlaubt - ( ) +
Verschrieben?
Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe

Aktualisieren Ungültige Eingabe

Hypnose bei Trauma
Traumatische Erlebnisse loslassen

Unter einem Trauma versteht man eine bedrohliche Erfahrung, die außerhalb des üblichen menschlichen Erfahrungsbereichs liegt. Da gibt es zum einen die großen Unglücke der Menschheit wie Krieg, Natur- und andere Katastrophen, aber auch ganz persönliche, individuelle menschliche Erfahrungen, wie Gewalt und besonders auch sexuelle Gewalt, ein plötzlicher Todesfall, Unfälle und vieles mehr.
Trauma Hypnose Berlin

Bild: Hypnose bei Trauma - Traumatische Erlebnisse loslassen

Trauma Symptome

So erkennen Sie Trauma - die posttraumatische Belastungsstörung PTBS

Ein Trauma, auch genannt posttraumatische Belastungsstörung (PTBS), ist eine Reaktion auf ein sehr belastendes Ereignis oder eine Situation mit außergewöhnlicher Bedrohung oder katastrophenartigem Ausmaß auftreten. Ein Trauma ist nicht ganz einfach und klar zu diagnostizieren, da die Grenzen zwischen anderen Erkrankungen häufig fließend sind wie bei Depressionen oder Angststörungen. Die Symptome treten bis 6 Monate nach dem Ereignis auf.
Ein Trauma zeigt sich bei Menschen durch unterschiedliche Symptome und Reaktionen auf körperlicher und psychischen Ebene:
Körperliche Symptome
Einem Trauma liegt ein oder mehrere belastende Ereignisse zu Grunde. Es gibt körperliche Symptome wie schweißnasse Hände, Herzrasen, Herzklopfen, der Blutdruck steigt, Zittern, Spannung, Schwindel, Panikattacken, starke Anspannung im Körper, Übererregung und Nervosität, Schlafprobleme und Appetitlosigkeit. Betroffene versuchen, Situationen, die an das Trauma erinnern, zu vermeiden.
Psychische Symptome
Psychisch zeigt sich ein Trauma durch Unsicherheitsgefühle, Stimmungsschwankungen, Reizbarkeit, Wutgefühle und -ausbrüche, Schreckhaftigkeit, Überempfindlichkeit, Konzentrationsschwierigkeiten.
Betroffene beschreiben dazu immer wieder ein lähmendes Gefühl:
Gefühle von Hilflosigkeit, Verzweiflung, depressive Verstimmung und Ängste. Allgemeine Verflachung der Gefühle und Interessen, die einem einmal etwas bedeutet haben. Betroffene können sich teilweise wenig bis gar nicht an das Ereignis erinnern, andere wiederum leiden unter Flashbacks, Erinnerungen an das Erlebnis, die immer wieder auftauchen (Nachhallerinnerungen).

Hypnose bei traumatischen Erlebnissen

Hypnose-Therapie als wirksames Mittel in der modernen Traumatherapie - Nahezu jeder Mensch erfährt im Laufe seines Lebens traumatische Erlebnisse, doch manchmal ist das Trauma so schrecklich und raumgreifend, dass es Ihr Leben vollkommen beherrscht.

Trauma Selbsttest

Leide ich an einem Trauma?

Die folgenden Fragen können erste Hinweise dafür sein, ob Sie an einem Trauma leiden:
  • 1

    Erleben Sie sich als schreckhaft oder in gefühlt ständiger Alarmbereitschaft?
  • 2

    Erleben Sie eines der folgenden Symptome: Stimmungsschwankungen, Wutausbrüche, Schlafprobleme, Panikattacken, Herzrasen, Anspannung?
  • 3

    Haben Sie das Gefühl auch durch Schlaf nicht die Energie zu bekommen, die Sie brauchen und fühlen Sie sich erschöpft oder kraftlos?
  • 4

    Erleben Sie Momente von intensiver Angst auch plötzlich wie aus heiterem Himmel?
  • 5

    Haben Sie den Eindruck, dass Sie sich zurückziehen oder Familie und Freunde vermeiden?
  • 6

    Fällt es Ihnen schwer Freude zu empfinden bei den Dingen, die Ihnen einmal etwas bedeutet haben?
  • 7

    Können Sie sich an Aspekte des traumatischen Ereignisses nur schwer erinnern oder plagen Sie Flashbacks (Nachhallerinnerungen)?
Wenn Sie eine oder mehrere dieser Fragen mit Ja beantworten können und sich in Ihrem Alltag und Leben eingeschränkt fühlen, sollten Sie ärztlichen oder therapeutischen Rat einholen. Es könnte bei Ihnen ein Trauma vorliegen. Bitte beachten Sie, dass Fragen immer breit gestellt sind, sodass es möglich ist, dass auch Menschen, die nicht von einem Trauma betroffen sind, ein positives Ergebnis erhalten. Nicht jeder, der sich nicht an ein Ereignis erinnern kann, leidet unter einem Trauma - posttraumatische Belastungsstörung PTBS.

Trauma Fakten

Das geschieht im Gehirn bei einem Trauma

Traumatische Erlebnisse überfordern unser Gehirn, sie können nicht normal verarbeitet und nicht getrennt betrachtet werden. Diese ungeprüften Erfahrungen bleiben untrennbar mit Gefühlen, Gerüchen, Geräuschen und vielen anderen Eindrücken verbunden. Ein bestimmtes Geräusch, ein Geruch oder ein Empfinden bringen das Geschehen augenblicklich wieder ins Bewusstsein des Betroffenen zurück. Die bedrohliche Situation wird erneut empfunden und auf eine Weise erlebt, als würde sie sich genau im „Hier und Jetzt“ abspielen. Andere Erlebnisse sind so schrecklich, dass sie sozusagen „ungesehen“ in die Amygdala – einem Angstzentrum in unserem Gehirn – abgelegt werden. Dort wirken sie, ohne dass das Bewusstsein auch nur eine Ahnung hat, was genau die Angst oder Panikattacke ausgelöst hat.

Trauma Ursachen

Ursachen von Trauma - posttraumatische Belastungsstörung

Traumata sind auslösende Erlebnisse oder Ereignisse, die vermutlich rein objektiv betrachtet viele Menschen psychisch belasten würden. Ereignisse, die ein Trauma auslösen können, sind schwere Unfälle, Gewalterfahrungen, Missbrauchserfahrungen, Naturkatastrophen oder Kriegserlebnisse, es können auch bedrohliche Situationen sein, die über einen längeren Zeitraum bestehen. Menschen, die in der Zeit der Belastung wenig soziale Unterstützung erhalten, sind gefährdeter eine posttraumatische Belastungsstörung zu entwickeln. Ein weiterer Risikofaktor ist eine im Vorfeld bereits bestehende psychische Erkrankung. In jedem Fall kann man sagen, dass eine posttraumatische Belastungsstörung ganz unterschiedliche, individuelle Ursachen haben kann. So unterschiedlich die Ursachen sind, so gibt es doch eine Reihe von Gemeinsamkeiten, die jedem traumatischen Erlebnis zu Grunde liegen:
  • Eine traumatische Erfahrung ist lebensbedrohlich oder wird als lebensbedrohlich empfunden.
  • Sie ist mit dem Gefühl der Ohnmacht untrennbar verbunden – hinzu kommt Kontrollverlust.
  • Traumatische Erlebnisse sind immer mit starken körperlichen und/oder seelischen Schmerzen verbunden.
  • Werden traumatische Erlebnisse nicht aufgearbeitet vertiefen Sie sich im Laufe der Zeit. Es sind Wunden, die unbearbeitet, nicht heilen.
  • Beispiele dafür können sein: Schwere Unfälle, Gewalterfahrungen, Missbrauchserfahrungen, Naturkatastrophen oder Kriegserlebnisse, es können auch bedrohliche Situationen sein, die über einen längeren Zeitraum bestehen.
Menschen, die von einem Trauma gezeichnet sind haben, erlebt, dass ihre Welt von einem Augenblick zum nächsten vollkommen anders sein kann. Sie haben ihre Ohnmacht angesichts des Schicksals oder der Gewalt anderer Menschen erlebt. Dies ist eine schwierige Lebenssituation, die jedoch eine große Chance in sich birgt. Wenn Sie Ihr Trauma mithilfe von Hypnose Berlin überwinden, dann sind Sie für Ihr Leben nicht nur stärker geworden. Vor allem haben Sie ein Stück Lebensweisheit hinzugewonnen, die Ihnen dabei hilft die besseren, gesünderen Entscheidungen zu treffen für mehr Lebensfreude und mehr Lebensenergie.

Trauma Folgen

Welche Folgen kann ein Trauma haben?

Je länger die posttraumatische Belastungsstörung anhält und unbehandelt bleibt, umso größer wird der Leidensdruck der Betroffenen. Zuversicht und Hoffnung nehmen ab, Betroffene empfinden sich hilflos und völlig ausgeliefert.

Zusammenfassen lassen sich die Folgen eines Traumas folgendermaßen:
  • Betroffene befinden sich in einem Teufelskreis Hoffnungslosigkeit und Verzweiflung.
  • Zunehmend entstehen Schwierigkeiten im Privaten und Beruflichen: psychosoziale, somatische und ökonomische Folgen.
  • Probleme im beruflichen Umfeld durch zunehmende Unfähigkeit aufmerksam zu sein oder sich zu konzentrieren - bis hin zu Arbeitsverlust.
  • Vermeidungsverhalten und sozialer und emotionaler Rückzug aus Freundschaften und Beziehungen, Beziehungen können sich verändern.
  • Das Suizidrisiko steigt an.
  • Erhöhtes Risiko durch "Selbsttherapie oder -medikation“ und Einnahme durch Alkohol und/oder Drogen.
  • Betroffene beschreiben Formen der Somatisierung, körperliche Symptome wie Schmerzen ohne körperliche Ursache.
  • Risiko auch an Depressionen oder Angststörungen zu erkranken.

Traumafolgestörungen und Folgeerkrankungen

Ein Trauma kann langfristig schwerwiegende körperliche, psychische und psychosoziale Probleme mit sich bringen. Wenn alles was einem lieb war, wertlos zu werden scheint, das soziale Umfeld aufgrund von eigenem Rückzug auseinander bricht, und der Verlust des Arbeitsplatzes aus mangelnder Leistungsfähigkeit oder Konzentrationsfähigkeit auf der Kippe steht, wird der Leidensdruck der Betroffenen sehr hoch. Nicht selten erleben Betroffene bei einem Trauma auch Depressionen, Angsterkrankungen, psychosomatischen Beschwerden und sind im schlimmsten Fall suizidgefährdet.

Trauma Hypnose-Behandlung

So wirkt Hypnose-Therapie bei Trauma

Die Hypnose-Therapie gehört zu den wirksamsten Methoden innerhalb der Traumatherapie und das aus gutem Grund. Denn die Hypnose Berlin wirkt dort, wo auch das traumatische Erlebnis seinen Platz gefunden hat, in Ihrem Unterbewusstsein.
Bereits zu Beginn der Behandlung wirkt Hypnose Berlin auf Ihr inneres Wohlbefinden. Sie beruhigen sich, Herzschlag und Blutdruck normalisieren sich, Ihre Aufmerksamkeit und Konzentrationsfähigkeit steigt. Jetzt haben Sie die Möglichkeit Ihre eigenen Reaktionen mit einigem Abstand zu erleben. Im nächsten Schritt geht es darum die Auslöser Ihres Trauma-Erlebens zu identifizieren und sozusagen „unschädlich“ zu machen. Dazu hat die Hypnose-Therapie eine ganze Reihe von Möglichkeiten. Mithilfe unwillkürlicher Signalsysteme, wie beispielsweise dem Zucken eines Fingers, entsteht eine direkte und indirekt Kommunikation mit Ihrem Unbewussten, über die sogenanntes „stilles Wissen“ abgefragt und ein Kontakt zu Ihrem inneren „Beschützer" hergestellt wird. Nun sind Sie auch bereit die tatsächliche traumatische Erinnerung in Ihr Bewusstsein aufzunehmen. Jetzt haben Sie die Möglichkeit das Trauma mit dem bewussten Verstand zu betrachten, die Eindrücke von den Emotionen zu trennen und das Erlebte entsprechend zu bewerten und zu verarbeiten.
Über Trauma
Isabella Buschinger Hypnose Praxis

Hypnose Berlin

Isabella Buschinger
  • Kontaktformular
    Ihre Nachricht an Hypnose Berlin
    Bitte geben Sie Ihren Vornamen an.
    Bitte geben Sie Ihren Familiennamen an.
    Ungültig, neben Zahlen sind nur folgende Zeichen erlaubt - ( ) +
    Verschrieben?
    Ungültige Eingabe
    Ungültige Eingabe

    Aktualisieren Ungültige Eingabe

Weitere Informationen

Hypnose Terminbuchung

  • 220,- € pro Stunde (60 Minuten) Hypnose-Therapie.
    Die Erstsitzung dauert in der Regel 120 Minuten (inklusive Anamnese) folglich 440.- €.
    Die Hypnose Erstsitzung beinhaltet eine ausführliche Anamnese, die Zielsetzung, den Veränderungswunsch und die erste Hypnose. Folgetermine dauern im Anschluss in der Regel 90 - 120 min, abhängig von der aktuellen Situation und dem Bedarf, der sich daraus ergibt. Die Sitzung zur Rauchentwöhnung bildet eine Ausnahme, diese findet einmalig in einer Intensiv Sitzung von 180 min statt. Mehr Informationen unter Hypnose-Preise.
  • Kleinere Themen und Fragestellungen lassen sich manchmal in einer Sitzung lösen. Insbesondere die Hypnose zur Rauchentwöhnung findet in einer Intensiv Sitzung statt. Komplexere Themen, die Menschen länger begleiten, werden im Durchschnitt in vier Sitzungen behandelt. Hypnose-Therapie ist als Kurztherapie zu verstehen. Es gibt auch Ausnahmen, bei denen ich Klientinnen und Klienten auf ihren ausdrücklichen Wunsch hin über mehrere Jahre hinweg unterstützend begleite.
  • Üblicherweise kommen Klientinnen und Klienten in einem Abstand von 1 bis 4 Wochen zu einem Folgetermin. Sehr gute Erfahrungen habe ich mit einem Sitzungsabstand von 1 bis 2 Wochen gemacht. Ich möchte an dieser Stelle hervorheben, dass dies meiner Erfahrung nach themenabhängig und klientenabhängig ist.
  • Unter dem folgenden Link können Sie online Ihren Termin selbst aussuchen und buchen: Termin vereinbaren.
  • Sie erhalten zu jeder Sitzung eine Rechnung. Diese weist KEINE Gebührenziffern der GebüH aus und enthält keine Diagnosen. Die Sitzung ist am Ende der Sitzung bar oder mit EC-Karte privat zu bezahlen. Die Praxis rechnet NICHT mit gesetzlichen und privaten Versicherungen ab.
  • Weitere Fragen und Antworten finden Sie im Hypnose FAQ Bereich.

Häufige Fragen

Woran merke ich, dass ich in Trance bin oder war?
Bild: Woran merke ich, dass ich in Trance bin oder war? Ganz einfach, Sie werden es merken, wenn Sie Ihren Ziel...
Welche Vorteile hat Hypnose Berlin?
Bild: Welche Vorteile hat Hypnose Berlin? Das sind die Vorteile von Hypnose in unserer Berliner Hypnose-Praxis Die Vo...
Wie effektiv und nachhaltig ist Hypnose?
Bild: Wie effektiv und nachhaltig ist Hypnose? Ist Hypnose nachhaltig wirksam oder kommen die alten Verhaltensmuster ...
Wie schnell zeigt sich ein Effekt durch Hypnose?
Bild: Wie schnell zeigt sich ein Effekt durch Hypnose? Wie schnell zeigt sich ein Effekt durch Hypnose? In der Regel ...
© Copyright 2015-2020 Hypnose Berlin - Isabella Buschinger