Ihre Nachricht an Hypnose Berlin
Bitte geben Sie Ihren Vornamen an.
Bitte geben Sie Ihren Familiennamen an.
Ungültig, neben Zahlen sind nur folgende Zeichen erlaubt - ( ) +
Verschrieben?
Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe

Aktualisieren Ungültige Eingabe
Hypnose in der Wissenschaft

Aktuelle Forschung und Erkenntnisse

Über die Wirksamkeit von Hypnose und Hypnose-Therapie

In der Wissenschaft gibt es zahlreiche Belege für die Evidenz von Hypnose. Bis 2001 lagen bereits für verschiedene Bereiche Wirksamkeitsnachweise der Hypnotherapie vor: Phobien, Belastungsstörungen, Übergewicht, Schlafstörungen, Psychosomatik, akuter und chronischer Schmerz, Tabakabusus, Enuresis. Und bei weiteren liegen gute Hypnose-Behandlungskonzepte vor, dazu zählen Depression, Panik, Zwang, Tinnitus und weitere Themenfelder. Nachzulesen bei Deutsche Gesellschaft für Hypnose und Hypnotherapie e.V. (Wissenschaftliche Anerkennung der Hypnotherapie).
scroll-down-icon
Aktuelle Forschung und Erkenntnisse

Das Bewusstsein und das Unterbewusstsein

Hypnose Berlin wirkt. Befreit und macht das Leben leichter. Doch weshalb ist das so?

Bildlich gesprochen ist das Bewusstsein, mit dem wir täglich denken, uns konzentrieren und analysieren 7 mm lang - im Vergleich zu unserem 11 km langen Unterbewusstsein.
Oder anders gesprochen - das Bewusstsein ist das, was wir oberhalb der Wasseroberfläche sehen, die Spitze des Eisberges. Das, was unterhalb der Wasseroberfläche ist und für uns verborgen bleibt, ist das Unterbewusstsein.

Das Unterbewusstsein und verborgene Ressourcen für sich nutzbar machen

Hypnose erhöht die Ansprechbarkeit des Unterbewusstseins. Während der Hypnose haben Menschen die Augen meist geschlossen und befinden sich in einem entspannten, konzentrierten Zustand, der an Tagträumen oder die Zeit kurz nach dem Aufwachen oder kurz vor dem Einschlafen erinnert. In diesem Zustand sind Menschen offener für positive Veränderungsprozesse.
Während einer Hypnose schlafen Menschen nicht und Sie sind auch nicht willenlos oder bewusstlos. Menschen sind in Trance jederzeit in der Lage, über das, was Sie sagen und wie tief Sie in Trance gehen, selbst zu entscheiden - das ist eines der größten Unterschiede zur Showhypnose. Doch was sagt die Wissenschaft dazu und was ist Hypnose genau?
Das Bewusstsein und das Unterbewusstsein
Vertraue Deinem Unbewussten. Es weiß mehr als Du.
Bereits seit Jahrtausenden nutzen Heiler, Therapeuten und Ärzte die Hypnose, um Menschen zu heilen und Schmerzen zu lindern. Hypnose ist eine ganzheitliche Heilmethode, die Körper und Geist verbindet und die Trennung zwischen ihnen aufhebt. Dies wirkt sich insbesondere auf solche Leiden positiv aus, die von der modernen Schulmedizin noch immer nicht richtig erfasst werden können und die psychosomatisch bezeichnet werden. Aber auch im Bereich der Psychologie und der Schmerzbehandlung hat sich Hypnose seit Jahrtausenden bewährt.
Der amerikanische Psychiater Milton H. Erickson hat die moderne Hypnotherapie und Hypnose und verschiedene Ströme der Psychologie und Psychotherapie im 20. Jahrhundert entscheidend geprägt und damit für die weltweite Verbreitung gesorgt.
Heute kennen wir eine Vielzahl von Hypnose Behandlungsfelder, im psychotherapeutischen, medizinischen und klinischen Bereich, bei denen die Hypnose längst als wirksame Methode der Heilung und Linderung anerkannt ist.
Hypnose seit über 4000 Jahren Teil der Medizin- und Heilkunst

Hypnose seit über 4000 Jahren Teil der Medizin- und Heilkunst

Bereits seit über 4000 Jahren gehört die Hypnose wie selbstverständlich zur Medizin- und Heilkunst. Wir wissen, dass sie gegen Schmerzen hilft, Ängste heilt und viele weitere Leiden kuriert. Seit einigen Jahrzehnten kümmert sich nun auch die Wissenschaft um Hypnose. Dabei sind viele Mediziner früherer Jahre zunächst angetreten, um deren Wirksamkeit zu widerlegen. Tatsächlich haben aber mittlerweile eine Reihe von anerkannten Studien und Testmethoden die positive Wirkung von Hypnose bestätigt.
Positive Wirkungen von Hypnose in der Psychologie und Medizin

Positive Wirkungen von Hypnose in der Psychologie und Medizin

Auch wenn man in vielen Fällen noch immer nicht nachvollziehen kann wie Hypnose genau wirkt, liefern Vergleichsstudien klare Zahlen darüber, dass Hypnose positive Wirkungen in unterschiedlichen Bereichen der Medizin und Psychologie erzielt. Die wichtigsten Studien dazu sind die Stanford-Studie zur Wirkung von Hypnose auf das Gehirn und die Metaanalyse zur Wirksamkeit der Hypnotherapie der Universität Tübingen.
Hier erfahren Sie mehr darüber wie Hypnose funktioniert.
Hypnose ist in der medizinischen Anwendung eine anerkannte Methode

Hypnose ist in der medizinischen Anwendung eine anerkannte Methode

Im Jahr 2003 hat eine Arbeitsgruppe der Universität Tübingen im Auftrag der MEG (Milton Erickson Gesellschaft für klinische Hypnose) und der Deutschen Gesellschaft für Hypnose (DGH) in einer Expertise 45, vormals nach wissenschaftlichen Kriterien ausgewählte Wirksamkeitsnachweise von Hypnose-Therapien, zusammengetragen und die neurobiologischen Grundlagen der Hypnose dargestellt.
Diese Expertise wurde vom wissenschaftlichen Beirat Psychotherapie intensiv geprüft und führte schließlich dazu, dass die Hypnotherapie im Jahr 2006 nach § 11 PsychThG als wissenschaftliche Behandlungsmethode in vielen Anwendungsbereichen anerkannt wurde.
Zu den am besten erforschten und positiv betrachteten Gebieten zählen insbesondere somatische Störungen mit psychischer Beteiligung. Dazu gehören: In den vergangenen Jahren wurde die Wirksamkeit der Hypnose weiter ausführlich untersucht und schlussendlich auch wissenschaftlich belegt.
Das führte dazu, dass neben der Anerkennung als wissenschaftliche Behandlungsmethode der Wirkungskreis von Hypnose immer größer wird:
Hypnose wird bei Operationen als Ersatz für Narkose eingesetzt, im Bereich von chronischen Erkrankungen oder Schmerzen und in der Psychotherapie und Psychosomatik. Doch nicht nur der erkrankte Mensch profitiert heute von der Wirkung der Hypnose-Therapie.
Hypnose fördert darüber hinaus die persönliche Entwicklung und hilft wichtige Entscheidungen zu treffen und ein freies, selbstbestimmtes Leben zu führen.
Hypnose und Hypnosetherapie: Fachbeiträge über Hypnose

Hypnose und Hypnose-Therapie: Fachbeiträge über Hypnose

Fachbeitrag - Hypnose in der Medizin ist wirksam. Evidenz und Effizienz
Dass Hypnose in der Medizin in zahlreichen Fachbereichen erfolgreich angewendet wird, zeigt dieser Fachbeitrag "Hypnose in der Medizin ist wirksam. Evidenz und Effizienz" von Jochen Hefner. Sie können diesen Beitrag mit Klick auf den folgenden Link als Download von der MEG-Stiftung herunterladen (es öffnet sich ein neuer Tab und gleichzeitig wird der Beitrag der MEG-Stiftung heruntergeladen):
Fachbeitrag - Hypnose in der Medizin ist wirksam. Evidenz und Effizienz.
Fernsehbeitrag NDR - Hypnose als Alternative zur Narkose
In diesem Fernsehbeitrag geht es um das Universitätsklinikum Jena, die Operationen am Gehirn durchführt, während der Patient hypnotisiert ist - ganz ohne Narkose. Die Erfolge geben den Medizinern recht! Klicken Sie auf den folgenden Link, es öffnet sich ein neuer Tab:
Fernsehbeitrag NDR - Hypnose als Alternative zur Narkose.
Fernsehbeitrag ARD - Heilen mit Hypnose - Die Macht der inneren Bilder
In diesem Fernsehbeitrag geht es um ganz praktische Fälle in der Hypnose-Therapie, die Gunther Schmidt zur Hypnose-Behandlung aufsuchen. Gunther Schmidt ist deutscher Arzt und Psychotherapeut und gilt als Wegbereiter der Verknüpfung der Systemischen Therapie und Hypnotherapie nach Milton Erickson in Deutschland. Ein absolut sehenswerter Beitrag, der zeigt, wie moderne Hypnose-Therapie heute funktioniert. Klicken Sie auf den folgenden Link, es öffnet sich ein neuer Tab:
Fernsehbeitrag NDR - Heilen mit Hypnose - Die Macht der inneren Bilder.
© Copyright 2015-2020 Hypnose Berlin - Isabella Buschinger