Ihre Nachricht an Hypnose Berlin
Bitte geben Sie Ihren Vornamen an.
Bitte geben Sie Ihren Familiennamen an.
Ungültig, neben Zahlen sind nur folgende Zeichen erlaubt - ( ) +
Verschrieben?
Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe

Aktualisieren Ungültige Eingabe

Hypnose bei Sprechangst
Frei vor anderen sprechen

Ein großer Teil unserer Klientinnen und Klienten kommt mit dem Ziel in die Hypnose-Praxis, Hemmungen und Ängste beim Sprechen zu überwinden oder zu heilen. Sie möchten die Angst vor Gruppen zu sprechen ablegen. Bei manchem bezieht sich die Angst auf ein Publikum, auf einen öffentlichen Bereich im Beruf, bei anderen auf die Schulklasse oder einen Studienkurs. Bereits mit der ersten Hypnose-Sitzung können wichtige Veränderungen angestoßen werden. Selbstbewusstsein und Vertrauen in das eigene Können steigen und das macht sich im Verhalten mit anderen Menschen, beim Sprechen vor Gruppen und bei Vorträgen bemerkbar. Erfahren Sie hier mehr darüber wie Hypnose bei Sprechangst und Redeangst hilft und wie Hypnose auch Sie unterstützen kann, Ängste vor anderen zu sprechen nachhaltig zu überwinden.
Sprechangst Hypnose Berlin

Bild: Hypnose bei Sprechangst - Frei vor anderen sprechen

Sprechangst Symptome

So erkennen Symptome der Angst vor anderen zu sprechen, der Logophobie, Redeangst und Sprechhemmung

Die Angst vor einer Gruppe von Menschen zu sprechen ist weiter verbreitet als viele denken. Während Sprechangst als Störung des normalen Sprechens angesehen wird, gibt es daneben auch die übersteigerte und unangemessene Form der Sprechangst, deren Fachbegriff nahezu unbekannt ist: Logophobie.
Betroffene beschreiben oft schon Monate und Wochen vor einem Vortragstermin panische Angst. Medikamente können für einen kurzen Moment eine Abhilfe verschaffen und beruhigen, jedoch wirken diese nur punktuell und verbessern die Angstgefühle nicht langfristig. Die Angst kann sich auf einen Vortrag beziehen, aber auch auf eine Prüfung, Präsentation oder eine Bewerbung. Während der gefürchteten Situation können Betroffene sogar Herzrasen und Panik empfinden. Sie schwitzen und Zittern, haben nasse Hände, Magenkrämpfe und körperliches Zittern. Es kann zu stottern kommen, völlige Panik bis hin zu einem totalen Blackout.
Sprechangst zeigt sich bei Menschen durch unterschiedliche Symptome und Reaktionen auf körperlicher und psychischen Ebene:
Körperliche Symptome
Meist gibt es körperliche Symptome wie schweißnasse Hände, Herzrasen, Herzklopfen, Zittern, Kopfschmerzen, Spannung, Verkrampfung, Schwindel, Übelkeit, flache Atmung, Magen- und Darmkrämpfe, Bauchschmerzen, Schweißausbrüche, Schwitzen, starke Anspannung und Nervosität. Der Körper reagiert mit Angst. Diese Angst kann sich schon lange vor einer gefürchteten Situation wie einem Vortrag, einer Prüfung oder einem öffentlichen Auftritt körperlich zeigen und Angstanfälle können sich bis zu Panikattacken steigern, welche allein durch Gedanken an die gefürchtete Situation noch lange vor dem Termin ausgelöst werden können. Mehr über Hypnose bei Ängsten und Panikattacken.
Psychische Symptome
Psychisch zeigt sich Sprechangst durch negative Gedanken, Angst, sich zu blamieren und ausgelacht zu werden, geminderte Konzentrationsfähigkeit und Angst, negativ bewertet zu werden. Betroffene empfinden häufig Scham und haben das Gefühl nicht gut genug zu sein. Häufig zeigt sich Sprechangst vor Gruppen kombiniert mit anderen Ängsten, wie der Angst ausgeliefert zu sein oder die Kontrolle zu verlieren. Die soziale Phobie kann ebenfalls eine Rolle spielen. Betroffene beschreiben oft ein lähmendes Gefühl und fühlen sich oft im Vorfeld einer bestimmten Situation bereits hilflos und eingeengt in ihrem Gefühlsleben.

Angst vor Menschen zu sprechen: Fachbegriff Logophobie

Logophobie ist die psychologische und medizinische Bezeichnung für Sprechangst. Die Angst, vor einer Gruppe zu sprechen zählt zu den sozialen Phobien und ist als Krankheit anerkannt. Betroffene beschreiben dabei eine Angst zu präsentieren, beobachtet, beurteilt oder gar negativ bewertet zu werden oder sich lächerlich zu machen oder peinlich zu verhalten. Es entsteht ein Kreislauf: Der verständliche Wunsch es gutzumachen oder zumindest nicht negativ aufzufallen, lässt den Druck unbewusst weiter ansteigen und kann bis zu völliger Sprachlosigkeit und Blackout führen.
Logophobie wird im deutschsprachigen Raum auch mit folgenden Benennungen in Verbindung gebracht oder auch gleichgesetzt:
  • Auftrittsangst
  • Präsentationsangst
  • Sprechangst
  • Sprechhemmung / Sprachhemmung
  • Sprechphobie
  • Redehemmung
  • Publikumsangst
  • Communication apprehension
  • Kanonenfieber
  • Lampenfieber
  • Redeangst
  • Leistungsangst
  • Kommunikationsangst
  • interpersonelle Angst
  • Sozialangst
Bei der Logophobie jedoch ist die Angst vor dem Sprechen und Reden wesentlich stärker, als bei Lampenfieber, das alle Menschen in einer Form kennen. Häufig haben sich Erfahrungswerte und Verhaltensmuster aufgrund von Ereignissen in der Vergangenheit ausgebildet, die bis in das Erwachsenenalter Auswirkungen haben können.

Lampenfieber und Auftrittsangst

Lampenfieber ist zunächst einmal eine ganz normale Reaktion. Beinahe alle Menschen erleben es. Egal ob berühmte Schauspieler oder ein Angestellter, der eine Präsentation halten soll. Sobald wir öffentlich auftreten, schüttet der Körper Stress-Hormone aus, dazu zählt insbesondere das Adrenalin. Es macht uns aufmerksam, wachsam und handlungsfähig. All das sind zunächst einmal erwünschte Symptome, die uns helfen unseren „Auftritt“ gut über die Bühne zu bringen. Bei manchen Menschen jedoch „übertreibt“ es der Körper mit dem Adrenalin. Dann kommen zur erwünschten Aufmerksamkeit noch Angst und daraus resultierend ein „Fluchtimpuls“ hinzu. Das führt dazu, dass wir schwitzen, weglaufen möchten und manchmal sogar den gefürchteten „Blackout“ erleben. Jetzt bewirkt unser Lampenfieber genau das Gegenteil von dem, was es eigentlich soll. Je öfter wir diese Reaktion erleben, desto wahrscheinlicher wird es, dass sie auch beim nächsten Mal auftritt. Und - was noch schlimmer ist - es wird mit jedem Mal intensiver. Wenn auch Sie unter dieser ungesunden Form des Lampenfiebers leiden, dann werden Sie sicherlich versuchen die Situationen zu meiden, die Ihnen Lampenfieber verursachen. In Meetings schweigen Sie, Sie melden sich nicht für besondere Aufgaben, da Sie fürchten Ihre Ergebnisse einer großen Gruppe vortragen zu müssen. Beim Elternabend Ihrer Kinder, bei Vereinstreffen oder im Freundeskreis trauen Sie sich nicht Ihre Meinung zu vertreten, aus Angst, dass Ihre Stimme zittert oder Sie in Schweiß ausbrechen.

Sprechangst bei Kindern

Die Angst vor Gruppen zu sprechen entsteht meist bereits in der Kindheit. Doch während Erwachsene mit Logophobie viele Möglichkeiten haben sich zu entziehen, werden Kinder täglich mit Angst machenden Situationen in der Schule konfrontiert. Logophobie kann bereits bei Kindern in der Schule beginnen: Angst im Unterricht Text vorzulesen, Referate zu halten oder vor der Klasse eine Mathematik Aufgabe zu bewältigen, führen bei Kindern und Jugendlichen mit Sprech- und Redeangst zu vermehrtem Stress und Anspannung. Die schulische Leistung leidet häufig darunter und Betroffene leiden unter der Angst bewertet, ausgelacht zu werden oder nicht gut genug zu sein. Recht häufig zeigt sich die Angst bei Kindern in Schulangst wieder. Wenn Ihr Kind darunter leidet, kann sich die Angst im Verhalten wieder spiegeln oder psychosomatisch durch körperliche Beschwerden zeigen. Kinder und Jugendliche sprechen oder bezeichnen ihre Gefühle oft nicht als Angst vor Gruppen, sondern zeigen es über andere Kanäle. Wenn Sie die Befürchtung haben, dass Ihr Kind betroffen sein könnte, sprechen Sie mich darauf an! Hier erfahren Sie mehr über Schulangst Behandlung mit Hypnose. Ich berate Sie gerne auch telefonisch und arbeite als studierte Pädagogin sehr vertrauensvoll auch mit Ihrem Kind oder Jugendlichen in meiner Praxis. Lesen Sie hier mehr über Kinderhypnose in meiner Berliner Praxis.

Hypnose bei Sprech- und Präsentationsangst

Hypnose hilft, Ihre Ressourcen zu aktivieren und Ihre Stärken zu stärken. Viele Klientinnen und Klienten sind zunächst skeptisch, weil vieles im Bereich Hypnose im Fernsehen und Internet vermischt wird: Show Hypnose, die im Fernsehen und auf Bühnen gezeigt wird, hat nur wenig zu tun mit der Hypnose, die im medizinischen und klinischen Bereich angewendet wird. Dadurch entsteht in der Allgemeinbevölkerung häufig das Bild, dass Menschen in der Hypnose willenlos sind oder sich an nichts mehr erinnern können. Ich kann sehr gut verstehen, dass das Angst macht. Diese Angst ist jedoch unbegründet. Viele sind nach der Hypnose sehr froh und glücklich darüber, diese Erfahrung für sich und ihr Leben gemacht zu haben. Ängste sich vor anderen Menschen zu zeigen und das Gefühl nicht gut genug zu sein verändern sich und werden weniger, auch das Gefühl der Selbstwirksamkeit und der Selbstkontrolle für das eigene Leben und ganz speziell in Redesituationen nehmen zu. Hypnose kann Ihnen helfen Selbstbewusstsein und Selbstbestimmung zu erlangen, die Ihnen in Situationen, die Ihnen früher Angst gemacht haben, Sicherheit geben.

Sprechangst Selbsttest

Leide ich an Logophobie?

Die folgenden Fragen können erste Hinweise dafür sein, ob Sie an Logophobie / Sprech- und Redeangst leiden:
  • 1

    Leiden Sie vor einem Vortrag an Appetitlosigkeit, vermehrtem Appetit, Schlafstörungen, Unruhe, Angst oder Anspannung?
  • 2

    Haben Sie Angst, Konzentrationsschwierigkeiten oder Beklemmungsgefühle, wenn Sie vor einer großen Gruppe sprechen sollen?
  • 3

    Wird die Angst größer, wenn Sie die komplette Aufmerksamkeit auf sich ziehen oder im Mittelpunkt stehen?
  • 4

    Haben Sie Angst zu telefonieren, während andere Personen im Raum sind und Ihnen zuhören?
  • 5

    Zeigt sich Ihre Angst mit Herzrasen, Erröten, Schwitzen, Stottern, Magenkrämpfen und Zittern?
  • 6

    Fühlen Sie sich unsicher, schüchtern oder haben Sie Angst nicht genug zu sein und sich zu blamieren?
  • 7

    Haben Sie Angst, Sätze zu formulieren, sie nicht flüssig sprechen zu können und zu versagen?
  • 8

    Sagen Sie Termine kurzfristig ab, weil die Angst zu groß ist, sich der Situation zu stellen?
Wenn Sie eine dieser Fragen mit Ja beantworten können und sich in Ihrem Alltag und Leben eingeschränkt fühlen, sollten Sie ärztlichen oder therapeutischen Rat einholen. Es könnte bei Ihnen eine Sprechangst vorliegt. Bitte beachten Sie, dass Fragen immer breit gestellt sind, sodass es möglich ist, dass auch Menschen, die nicht von einer Sprechangst betroffen sind, ein positives Ergebnis erhalten. Nicht jeder, der mal vor einem Vortrag aufgeregt ist, leidet unter Sprech- und Redeangst.

Sprechangst Fakten

Wo und wann tritt die Sprechphobie auf?

Sprechangst gehört zu den verbreitetsten Phobien und Ängsten in der Bevölkerung. Betroffene schränken sich häufig in ihrem Leben beruflich und/oder privat ein, nehmen Ausflüchte in Kauf und vermeiden berufliche und private Situationen, in denen sie sprechen müssen, wodurch viele Aufstiegs- und Berufschancen ausbleiben können.
Die Angst etwas Falsches zu sagen - Die Angst in der Öffentlichkeit oder vor Publikum zu sprechen, bedeutet nicht, dass die Angst erst bei einem gefüllten Saal von Menschen entsteht. Für Menschen mit Logophobie können Situationen auf privaten Familienfeiern, Konferenzen, Meetings oder Präsentationen im Job starke Angstgefühle auslösen. Elternabende, Vereinssitzungen oder Referate in Schule und Studium stellen echte psychische und physische Herausforderung dar.

Angstbesetzte Situationen bei Sprechangst und Redeangst:
  • Rede halten auf einer privaten Familienfeier
  • Konferenz, Meeting, Besprechung oder Präsentation im Job und Beruf
  • Angst vor geschäftliche Online Meetings über Zoom oder Skype
  • Präsentieren vor Kunden
  • Mündliche Prüfungen, Abfragesituationen
  • Elternabende oder Vereinssitzungen
  • Präsentation an der Uni
  • Referate in Schule und Studium, Vorstellen von Teamarbeit oder Projektarbeit
  • Sprechen vor einem Publikum in der Öffentlichkeit
  • Angst, in der Schule vorzulesen oder Aufgaben an der Tafel zu lösen
  • Angst vor Auftritten und kleinen und größeren Vorstellungsrunden

41 % der Bevölkerung haben Angst öffentlich zu sprechen

Nicht selten wird die Zeit vor einem Vortrag vor Kollegen schon lange vorher unter großer Anspannung ausgehalten und die Angst in einer Situation zu versagen und nicht die richtigen Worte zu finden steigt. Bei Betroffenen kann eine Panik entstehen, die sich auf den ganzen Körper auswirkt und eine lähmende Wirkung auf den Körper und die Sprache hat. Nicht selten werden dann sogar Vorträge oder Meetings abgesagt oder sogar zu leistungssteigernden Substanzen (Hirndoping) gegriffen, um Nervosität genauer gesagt Lampenfieber zu bekämpfen.
41  %
haben Angst öffentlich, zu reden.
52  %
der befragten Studenten gaben an, leistungssteigernde Substanzen zur Bekämpfung von Nervosität / Lampenfieber eingenommen zu haben.
45  %
der befragten StudentINNEN gaben an, leistungssteigernde Substanzen zur Bekämpfung von Nervosität / Lampenfieber eingenommen zu haben.

Sprechangst Ursachen

Ursachen von Sprech- und Redeangst, Angst zu präsentieren

Häufige Ursachen und Gründe bei Sprechangst können Vorstellungen und Gefühle von Ausgeliefertsein, Ängste wie Scham, Schüchternheit und soziale Gehemmtheit sein. Sprechangst (Logophobie) ist verwandt mit der sozialen Phobie, die sich auf die Angst in sozialen Situationen bezieht. Betroffene fürchten sich im Mittelpunkt, im Zentrum der Aufmerksamkeit zu stehen und haben Angst sich peinlich verhalten. Sprechangst und zählt zu den spezifischen Phobien. Menschen mit Sprechangst und Lampenfieber reagieren häufig sehr gut auf Hypnose-Therapie, was zu einer merklichen Reduzierung der Ängste und Verbesserung der eigenen körperlichen Empfindung beim Sprechen (vor Gruppen) führen kann.

Sprechangst Folgen

Welche Folgen können Rede- und Sprechphobie haben?

Rede- und Sprechangst zählen zu den sozialen Ängsten / Phobien und sind mit Hypnose gut behandelbar. Die Folge von Sprechangst kann nämlich gravierend sein: sozialer Rückzug, berufliche Nachteile bis hin zum Ende der Karriereleiter. Redeangst blockiert Betroffene im privaten und beruflichen Leben, doch so weit muss es nicht kommen.
Immer wieder beschreiben Betroffene ein lähmendes Gefühl von starre Unbeweglichkeit, innere Unruhe, sorgenvolle Gedanken in Anbetracht des nächsten Vortrages, Versagensängste, die Angst vor dem Termin steigt, so dass viele Betroffene ausweichen und immer mehr Vermeidungsstrategien anwenden. Vermeidungsstrategien können fatal sein, da sie die Tendenz haben sich auf andere Bereiche des Lebens auszuweiten und zu chronifizieren.
Sprechangst kann sich in unterschiedlicher Intensität zeigen und sich auf Reden vor einer Gruppe im öffentlichen Bereich sowie auf das Berufsleben beziehen, sich daneben aber auch generalisieren. Betroffene können Ängste auch in kleinen informellen Gruppen wie Familie oder Freundeskreis erleben, was sich bei hochsprechängstlichen Menschen zeigt.

Zusammenfassen lassen sich die Folgen von Rede- und Sprechangst folgendermaßen:
  • Abnehmendes Selbstvertrauen durch wiederholt erlebte angstbesetzte Situationen.
  • Steigender Leidensdruck durch Ausweitung der Ängste auch auf private Bereiche.
  • Verstärkte Gefühle von Hilflosigkeit und Unsicherheit können sich im Privaten und Beruflichen zeigen: psychosoziale, somatische und ökonomische Folgen.
  • Probleme im beruflichen Umfeld durch Vermeidung von gestellten Aufgaben wie Mettings oder Vorträge bis hin zu Arbeitsverlust.
  • Erhöhtes Risiko durch "Selbsttherapie oder -medikation“.

Sprechangst und Folgeerkrankungen

Sprech- und Redeangst zeigt sich unbehandelt häufig kombiniert mit anderen Ängsten. Häufig lässt sich beobachten, dass sich die Angst vor anderen Menschen zu sprechen weiter ausweitet und als soziale Phobie festigt. Betroffene beginnen Situationen, in denen einen Angstanfall erlebt haben, mehr und mehr zu vermeiden, um sich dem Erleben nicht auszusetzen.
Scham und das Gefühl nicht gut genug zu sein können zu nehmen. Depressive Verstimmungen aufgrund der anhaltenden Dauer können Betroffene ebenso belasten.

Logophobie oder Lampenfieber?

Sprechangst und "normale" Aufregung vor Auftritten

Bis zu 41 % aller Menschen leiden also unter der Angst vor Präsentation oder anderen, einer Gruppe oder in der oder Öffentlichkeit zu sprechen, während die Blicke auf die eigene Person gerichtet sind. Diese Sprechangst kann sich bis zu Panik steigern. Lampenfieber dagegen ist bei Auftritten völlig normal und begleitet auch geübte Redner bei ihren Vorträgen. Für viele Menschen braucht es eine Überwindung, etwas vor einer Gruppe von Menschen zu sagen oder im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit zu stehen.
Die Angst in der Öffentlichkeit oder vor Publikum zu sprechen, bedeutet nicht, dass die Angst erst bei einem gefüllten Saal von Menschen entsteht. Für Menschen mit Logophobie können Situationen auf privaten Familienfeiern, Konferenzen, Meetings oder Präsentationen im Job starke Angstgefühle auslösen. Elternabende, Vereinssitzungen oder Referate in Schule und Studium stellen echte psychische und physische Herausforderung dar.

Ist Sprechangst nun eine Krankheit oder nicht?

Es gibt wie gesagt die Unterscheidung zwischen Redeangst und Sprechangst und der so genannten Logophobie.
Während Sprech- und Redeangst eine Störung des Sprechens ist, also eine gewisse Ängstlichkeit vor dem Sprechen und Präsentieren, Vortragen, bezeichnet der Fachbegriff Logophobie ein eigenständiges Störungsbild. Dieses Störungsbild bezieht sich auf eine krankhafte Sprechangst. Logophobie zählt zu den sozialen Phobien und zeigt eine starke Angstreaktion mit Vermeidungsverhalten und Tendenzen zu Flucht. Diese Tendenzen und Angstreaktionen können unterschiedlich ausgeprägt sein. Oft versuchen Betroffene Situationen zu meiden oder zu umgehen, damit es nicht zu dem Gefühl von Angst kommt. Es leiden deutlich mehr Menschen unter dieser Erkrankung als viele glauben. Leichte Sprechangst und auch die stark ausgeprägte Form können behandelt und therapiert werden. Symptome zeigen sich in einer zu hohen Sprechtonalität, Sprechblockaden, Schnappen nach Luft und vielem mehr. Sprechangst kann gelindert und verändert werden. Angst machende Situationen aus der Vergangenheit und der Gegenwart können bearbeitet werden, so dass die starken Blockaden und Ängste die in verschiedenen Situation gefühlt werden gemindert und sogar ganz aufgelöst werden können.

Für den Betroffenen macht es keinen Unterschied, wie die Angst zu sprechen bezeichnet wird

Ganz gleich, wie die Angst vor anderen zu sprechen, genannt wird - Auftrittsangst, Präsentationsangst, Redeangst, Lampenfieber, Kommunikationsangst, Angst vor Meetings, die Liste ist lang, wie wir schon weiter oben festgestellt haben, die Angst bleibt für Betroffene unbehandelt schwierig auszuhalten und lässt oftmals wenig bis kaum Handlungsspielraum in den bestimmten Situationen zu.

Hypnose oder Beruhigungsmittel und Medikamente?

Was ist bei Angst vor Vorträgen besser?

Sie wollen beruflich endlich durchstarten? Endlich Karriere machen, Ihre Ideen verwirklichen und Ihr Wissen anwenden können? Aber Ihr Lampenfieber und Ihre Sprechangst hindern Sie daran? Dann haben Sie zwei Möglichkeiten. Sie können Ihre Sprechangst zum Beispiel mit Medikamenten betäuben. Da gibt es eine ganze Reihe von Mitteln, die Sie beruhigen. Dann geht es Ihnen gut, Sie fühlen sich leicht. Sie gehen ans Pult und halten Ihre Rede. Einfach so. Das klingt verlockend, hat aber eine ganze Reihe von Nachteilen.
  • MIT MEDIKAMENTEN BETÄUBEN SIE DIE ANGST NUR, SIE LÖSEN SIE NICHT AUF.
    Jetzt können Sie sagen, das ist mir egal, solange mich meine Angst nicht mehr behindert. Doch die betäubte Angst wächst im Hintergrund weiter. Sie wird größer und die Anzahl der Medikamente, die Sie einnehmen müssen, um die Angst zu betäuben, wird auch größer.
  • UNTER DEM EINFLUSS VON MEDIKAMENTEN WIRKT EINE REDE HÖLZERN UND ABGELESEN.
    Wenn Sie sich künstlich beruhigen, werden Sie keine Leidenschaft für Ihre Rede aufbringen. Das überzeugt niemanden.
  • IM BERUFSLEBEN BRAUCHEN SIE EINEN KLAREN KOPF.
    Beruhigungstabletten machen uns ruhiger. Das ist ihre Aufgabe. Im Berufsleben jedoch müssen wir klar denken können, und manchmal ist es auch wichtig sich zu ärgern. Schließlich wollen Sie in einer Führungsposition auch führen - und nicht einfach nur hinterhertrotten. Deshalb dürfen Sie niemals eine wichtige Sitzung unter dem Einfluss von Beruhigungsmitteln besuchen oder gar leiten.
Die andere Möglichkeit Ihre Sprechangst und Ihr Lampenfieber zu überwinden ist Hypnose Berlin. Auch hier gibt es einen Nachteil. Hypnose Berlin hilft nicht von heute auf morgen. Eine Hypnose-Therapie verlangt mehr von Ihnen als die Einnahme einer Tablette. Dafür hilft Hypnose nachhaltig. Ihre Angst wird von Tag zu Tag kleiner. Und es beginnt bereits mit der ersten Sitzung. Viele meiner Patienten sind danach schon viel freier. Sie sind immer noch aufgeregt, wenn Sie vor anderen Menschen sprechen sollen - und doch geht es leichter. Von Tag zu Tag. Probieren Sie es aus.

Sprechangst Hypnose-Behandlung

Logophobie und Redeangst mit Hypnose behandeln

Die hypnotische Trance ist ein wichtiges und mächtiges Mittel mit dem Sie auch Ihr Lampenfieber bekämpfen können. Ganz entspannt auf dem Hypnose-Sessel werden Sie die Angst machenden Situationen mit Abstand noch einmal Revue passieren lassen. Sie sehen sich selbst in Ihrer Angst, ohne etwas Negatives dabei zu empfinden. Gemeinsam werden wir die angstauslösenden Bereiche in Ihrem Inneren ausfindig machen und ganz behutsam auflösen. Im nächsten Schritt imaginieren wir das gewünschte Ergebnis. Sie wollen ruhig und souverän vor der Gruppe stehen und Ihr Wissen und Ihre Informationen mit anderen teilen? Das werden wir in der Hypnose einüben und so in Ihnen verankern, dass Sie auch in der Auftrittssituation auf dieses neue Wissen zugreifen können. Meine Erfahrung ist, dass die Betroffenen bereits nach den ersten Sitzungen deutlich sicherer und ruhiger in die entsprechenden Situationen gehen. Probieren Sie es aus, befreien Sie sich vor ungesundem Lampenfieber mit Hypnose Berlin!

Hypnose hilft bei Sprechangst

Hypnose kann Ihnen helfen, selbstbewusster zu werden und Ihre Ängste abzubauen, damit Sie entspannt und freisprechen und vor allem das sagen und aussprechen können, was Sie möchten. Damit verschwinden nicht nur die körperlichen Symptome, sondern auch Ihre psychische Gesundheit wird gestärkt:
Sie fühlen sich wohler und können auch in einer Situation, die Ihnen vor der Hypnose Angst gemacht hat, entspannen. Das verschafft Ihnen insgesamt ein besseres Lebensgefühl. Sie sind ausgeglichener und können sich Herausforderungen - beruflich und privat - leichter stellen und gestärkt aus Ihnen hervorgehen.

Arbeit mit inneren Ressourcen mit Hypnose

In der Hypnose wird mit dem Unterbewusstsein und den eigenen inneren Ressourcen gearbeitet. Die Behandlung mit Hypnose hilft, den Zugang zu den inneren Stärken wiederzuerlangen und das Selbstbewusstsein und Sicherheit zu steigen. Gleichzeitig sinkt die Angst, sich vor einer Gruppe zu blamieren oder einen Vortrag nicht durchführen zu können. Ängste, nicht gut genug zu sein, werden verringert. Blockaden, die manchmal in der Kindheit durch Situationen mit Gruppen wie in der Schule entstanden sind, werden aufgelöst und Sie als Person werden mit Ihren Ressourcen gestärkt. So können Sie sich neuen Situationen selbstsicherer stellen und sich weiterentwickeln. Sie können erste Erfolgserlebnisse schon während der Hypnose sammeln und auch in Ihrem Alltag, ohne sich ständig mit dem nächsten angstbesetzten Vortrag beschäftigen oder gar darunter leiden zu müssen. Fragen Sie sich am besten selbst, wie wichtig es Ihnen ist, frei und entspannt mit Menschen umgehen und vor Gruppen sprechen zu können und ob Sie sich wirklich weiterentwickeln und von Ihren Ängsten befreien wollen. Die eigene Motivation ist bei der Hypnose wichtig. Der eigene Wunsch freizusprechen und die Redeangst überwinden zu können, sollte groß sein. Sind Sie wirklich bereit, Dinge in Ihrem Leben zu verändern und selbstbewusster und stärker durch die Hypnose zu werden? Fragen Sie sich, wofür Sie Ihre Sprechangst überwinden wollen? Für sich selbst, für Ihre eigene Entwicklung? Oder für Ihre Beziehungen oder Ihre berufliche Weiterentwicklung? Was möchten Sie als Erstes machen, wenn Sie Ihre Sprechangst überwunden haben?

Redeangst und Sprechblockaden zu lösen

Manchmal sind es Blockaden und Erfahrungen, die Sie bis heute gesammelt haben, welche Sie davon abgehalten haben, sich vor einer Gruppe frei und unbeschwert zu fühlen. Hypnose kann hier oftmals schnell und effektiv helfen, alte Blockaden zu lösen und den Fokus neu auf Ihre Stärke zu legen. Neben Vorstellung, frei ohne Angst vor einem Publikum oder der Öffentlichkeit zu stehen und zu sprechen, ist die Motivation ein entscheidender Faktor. Sie können Sie sich sicher sein, dass ich Sie ganzheitlich berate, damit die Veränderung hin zu einem positiven Umgang mit sich selbst ganz natürlich zu Ihrem Erfolg werden kann.

Für wen ist Hypnose-Therapie bei Sprechangst, Lampenfieber und Auftrittsangst geeignet?

Endlich entspannter im Umgang mit Menschen sein, lockerer bei Referaten in der Schule und im Studium, erfolgreicher bei Meetings im Beruf - danach sehnen sich viele Menschen, die Angst vor freien Sprechen und Reden haben. So bekomme ich häufig die Frage gestellt "Kann ich mit Hypnose meine Redeangst zu überwinden?" und "Für wen ist Hypnose gegen Sprechangst überhaupt geeignet?" "Hilft Hypnose auch, die Panik vor einer Gruppe von Menschen zu verringern?" Dabei kann ich ganz klar sagen: Hypnose kann Ihnen helfen, wenn Sie Ihr Leben selbst in die Hand nehmen und sich nicht länger bei Vorträgen und Präsentationen quälen wollen! Hypnose kann helfen, wenn die Angst sogar so groß ist, dass körperliche Symptome wie Herzrasen und Schweißausbrüche auftreten. Hypnose kann hilfreich für Sie sein, wenn Sie sich nicht mehr mit der Angst vor Beobachtung und Bewertung zufriedengeben wollen und kann Ihr Start in ein neues, entspanntes und befreites Leben sein! Seien Sie gespannt wie einfach es geht. Mit neuer Kraft können Sie immer selbstbewusster werden, Ängste abbauen und lernen auch dann entspannt zu sprechen, wenn Sie die ganze Aufmerksamkeit in einem Raum auf sich ziehen. Immer mehr gelangen Sie zu mehr Selbstvertrauen und innerer Stärke. Das wird Sie selbstbewusster und sicherer machen, vor Menschen etwas zu sagen oder vor eine Gruppe vorzutragen.
Über Sprechangst
Isabella Buschinger Hypnose Praxis

Hypnose Berlin

Isabella Buschinger
  • Kontaktformular
    Ihre Nachricht an Hypnose Berlin
    Bitte geben Sie Ihren Vornamen an.
    Bitte geben Sie Ihren Familiennamen an.
    Ungültig, neben Zahlen sind nur folgende Zeichen erlaubt - ( ) +
    Verschrieben?
    Ungültige Eingabe
    Ungültige Eingabe

    Aktualisieren Ungültige Eingabe

Weitere Informationen

Hypnose Terminbuchung

  • 220,- € pro Stunde (60 Minuten) Hypnose-Therapie.
    Die Erstsitzung dauert in der Regel 120 Minuten (inklusive Anamnese) folglich 440.- €.
    Die Hypnose Erstsitzung beinhaltet eine ausführliche Anamnese, die Zielsetzung, den Veränderungswunsch und die erste Hypnose. Folgetermine dauern im Anschluss in der Regel 90 - 120 min, abhängig von der aktuellen Situation und dem Bedarf, der sich daraus ergibt. Die Sitzung zur Rauchentwöhnung bildet eine Ausnahme, diese findet einmalig in einer Intensiv Sitzung von 180 min statt. Mehr Informationen unter Hypnose-Preise.
  • Kleinere Themen und Fragestellungen lassen sich manchmal in einer Sitzung lösen. Insbesondere die Hypnose zur Rauchentwöhnung findet in einer Intensiv Sitzung statt. Komplexere Themen, die Menschen länger begleiten, werden im Durchschnitt in vier Sitzungen behandelt. Hypnose-Therapie ist als Kurztherapie zu verstehen. Es gibt auch Ausnahmen, bei denen ich Klientinnen und Klienten auf ihren ausdrücklichen Wunsch hin über mehrere Jahre hinweg unterstützend begleite.
  • Üblicherweise kommen Klientinnen und Klienten in einem Abstand von 1 bis 4 Wochen zu einem Folgetermin. Sehr gute Erfahrungen habe ich mit einem Sitzungsabstand von 1 bis 2 Wochen gemacht. Ich möchte an dieser Stelle hervorheben, dass dies meiner Erfahrung nach themenabhängig und klientenabhängig ist.
  • Unter dem folgenden Link können Sie online Ihren Termin selbst aussuchen und buchen: Termin vereinbaren.
  • Sie erhalten zu jeder Sitzung eine Rechnung. Diese weist KEINE Gebührenziffern der GebüH aus und enthält keine Diagnosen. Die Sitzung ist am Ende der Sitzung bar oder mit EC-Karte privat zu bezahlen. Die Praxis rechnet NICHT mit gesetzlichen und privaten Versicherungen ab.
  • Weitere Fragen und Antworten finden Sie im Hypnose FAQ Bereich.

Häufige Fragen

Woran merke ich, dass ich in Trance bin oder war?
Bild: Woran merke ich, dass ich in Trance bin oder war? Ganz einfach, Sie werden es merken, wenn Sie Ihren Ziel...
Welche Vorteile hat Hypnose Berlin?
Bild: Welche Vorteile hat Hypnose Berlin? Das sind die Vorteile von Hypnose in unserer Berliner Hypnose-Praxis Die Vo...
Wie effektiv und nachhaltig ist Hypnose?
Bild: Wie effektiv und nachhaltig ist Hypnose? Ist Hypnose nachhaltig wirksam oder kommen die alten Verhaltensmuster ...
Wie schnell zeigt sich ein Effekt durch Hypnose?
Bild: Wie schnell zeigt sich ein Effekt durch Hypnose? Wie schnell zeigt sich ein Effekt durch Hypnose? In der Regel ...
© Copyright 2015-2020 Hypnose Berlin - Isabella Buschinger