Hypnose Berlin

Hypnose bei Schlafparalyse
Dem Körper wieder vertrauen

Wenn Sie glauben, dass Sie mit Schlafparalyse allein sind - Sie sind es nicht. Studien zufolge erleben 8 bis 60 Prozent der Allgemeinbevölkerung mindestens einmal in ihrem Leben eine Schlafparalyse, und schätzungsweise 5 Prozent erleben regelmäßig eine Schlafparalyse. Was aber ist eine Schlafparalyse? Die Schlafparalyse oder auch Schlaflähmung genannt ist ein vorübergehender, bewusster Zustand unwillkürlicher Unbeweglichkeit, der unmittelbar vor dem Einschlafen oder beim Aufwachen auftritt. Mit anderen Worten, es handelt sich um einen Zustand, in dem Ihr Geist scheinbar "wach" ist, während Ihr Körper noch schläft - was zu einer bewussten Muskellähmung führt (im Gegensatz zur unbewussten Muskellähmung, die natürlich während der REM-Phase des Schlafs auftritt). Diese Lähmung tritt während der REM-Phase auf, um zu verhindern, dass Sie im Schlaf Körperbewegungen aus Ihren Träumen ausführen. Auch wenn es den Anschein hat, dass Sie während der Schlafparalyse völlig wach sind, befinden Sie sich in Wirklichkeit in einem veränderten Bewusstseinszustand. Aus diesem Grund erleben viele Menschen während der Schlafparalyse Halluzinationen. Wir von Hypnose Berlin haben spezielle Behandlungspläne entwickelt, um Menschen mit Schlafparalyse und allen Ängsten und Fragen, die sich aus ihren Erfahrungen mit der Schlafparalyse ergeben, zu helfen. Auf dieser Seite finden Sie einen Überblick über die relevanten Informationen.
Hypnose bei Schlafparalyse - Dem Körper wieder vertrauen
Bild: Hypnose bei Schlafparalyse - Dem Körper wieder vertrauen

Schlafparalyse Symptome

So erkennen Sie Schlafparalyse

Da die meisten Menschen nicht regelmäßig unter Schlafparalysen leiden, kann es sehr verwirrend und desorientierend sein, wenn sie doch auftreten. Manchmal kann man sie mit einem seltsamen Traum verwechseln oder sie sogar als Einbildung abtun. In anderen Fällen kann das Erlebnis so intensiv sein, dass es fast unmöglich wird, es mit einem Traum zu verwechseln. Wenn Ihr Erlebnis in einer Umgebung stattfand, die nicht wie Ihr Zimmer oder ein Zimmer, in dem Sie geschlafen haben, aussah, und wenn verschiedene Szenen in rascher Folge aufeinander folgten, ist das ein gutes Zeichen dafür, dass Sie geträumt haben und nicht unter einer Schlafparalyse litten.

Schlafparalyse zeigt sich bei Menschen durch unterschiedliche Symptome und Körperreaktionen auf körperlicher und psychischen Ebene:

Körperliche Symptome
Zu den psychologischen Symptomen gehören alle Formen von Halluzinationen, die neben der Schlaflähmung auftreten können (taktile Halluzinationen, visuelle Halluzinationen, auditive Halluzinationen usw.), intensive Gefühle der Angst, des Grauens, Panikzustände und das Gefühl der Hilflosigkeit. Zu den selteneren Symptomen gehören Euphorie, außerkörperliche Erfahrungen und Gefühle der Verbundenheit. Wenn Halluzinationen auftreten, ist der Inhalt der Halluzinationen in der Regel bei allen Betroffenen ähnlich: In sehr vielen Fällen handelt es sich um die Wahrnehmung der Anwesenheit einer Person oder eines Wesens im Zimmer oder im Bett.
Psychische Symptome
Auf psychischer Ebene beschreiben Betroffene häufig Konzentrationsschwierigkeiten, die sich im Beruf, aber auch schon in alltäglichen Situationen zeigen können. Eine erhöhte Reizbarkeit geht oftmals mit Nervosität und innerer Anspannung einher. Schwierig an der Stelle ist für viele die Unfähigkeit zur Entspannung, wodurch sich der Druck eher weiter erhöht und die Symptome weiter ansteigen lässt. Letztendlich kann hier Kreislauf von Vermeidungsverhalten entstehen, manchmal völlig unbewusst, an anderer Stelle ist Betroffenen die Vermeidung bewusst, jedoch die einzige Strategie, handlungsfähig zu bleiben.

Hypnose bei Schlafparalyse

Die Hypnotherapie ist eine der wirksamsten Methoden, um Menschen zu helfen, die unter Schlafparalyse leiden. Studien über ihre Wirksamkeit wurden schon vor vielen Jahren durchgeführt¹, aber weil es nur wenige Experten für Schlafparalyse gibt, die in der Therapie arbeiten, wurde die weitere Forschung für die meisten Therapieformen vernachlässigt. Wir von Hypnose Berlin wollen einen Raum bieten, in dem die Behandlung der Schlafparalyse mehr ist als nur die Behandlung einer Schlafstörung. Da die Erfahrungen mit während einer Schlafparalyse so intensiv sein können, und da sie viele Fragen über die Natur der Realität, unsere Überzeugungen und die intensive Angst, die sie begleiten kann, aufwerfen kann, möchten wir eingehende Behandlungspläne anbieten, die auf Ihre individuellen Bedürfnisse und die für Sie richtige Richtung abgestimmt sind. Sie erhalten nicht nur den Raum, um frei (und so detailliert wie Sie möchten) über Ihre Erfahrungen zu sprechen, sondern wir werden auch Wege finden, Ihre Wahrnehmung der Erfahrung zu verändern und dadurch die Angst, die sie umgibt, zu verringern. Da Sie sich während der Hypnose in einem veränderten Bewusstseinszustand befinden (genau wie bei der Schlafparalyse), bietet die Hypnotherapie den perfekten Rahmen und die perfekten Instrumente, um während eines veränderten Zustands wie der Schlafparalyse die Kontrolle über Ihren Verstand und Ihre Gefühle zu erlangen.

Schlafparalyse Selbsttest

Habe ich eine Schlafparalyse erlebt?

Die folgenden Fragen können Ihnen helfen herauszufinden, ob Sie eine Episode (oder Episoden) der Schlafparalyse erlebt haben:
  • 1

    Haben Sie den Raum um sich herum wahrgenommen oder hatten Sie das Gefühl, im Bett zu liegen, obwohl Sie sich nicht bewegen konnten?
  • 2

    Haben Sie versucht, sich zu bewegen, konnten es aber nicht, weil Sie sich körperlich gelähmt fühlten und keine Verbindung zu Ihrem Körper hatten?
  • 3

    Haben Sie Stimmen gehört oder sogar jemanden oder etwas gesehen, das zu Ihnen spricht?
  • 4

    Haben Sie die Anwesenheit von jemandem oder etwas im Raum gespürt, gehört oder gesehen?
  • 5

    Haben Sie gespürt, dass jemand oder etwas bei Ihnen im Bett liegt, und haben Sie erlebt, dass jemand oder etwas Sie körperlich berührt hat?
  • 6

    Haben Sie einen Druck auf der Brust gespürt oder hatten Sie Schwierigkeiten zu atmen?
Wenn Sie eine oder mehrere dieser Fragen mit Ja beantwortet haben, haben Sie möglicherweise eine Schlafparalyse erlebt. Schlaflähmungserfahrungen können sehr individuell sein, aber es gibt in der Regel viele Überschneidungen und gemeinsame Erfahrungen unter den Betroffenen. Die obigen Fragen beziehen sich auf einige der häufigsten gemeinsamen Erfahrungen.

Schlafparalyse Fakten

Wer ist von der Schlafparalyse betroffen?

Schlafparalyse kann jeden treffen. Man schätzt, dass die meisten Menschen im Laufe ihres Lebens mindestens einmal von einer Schlafparalyse betroffen sind. Bestimmte Faktoren können jedoch die Wahrscheinlichkeit erhöhen, dass Sie eine Schlafparalyse erleben. Studenten sind verhältnismäßig häufiger betroffen, weil sie zu einem unregelmäßigen Schlafverhalten neigen - und ein gestörter Schlaf ist ein wichtiger Risikofaktor für Schlafparalyse. Weitere Risikofaktoren sind Stress, der Konsum von Koffein oder anderen Stimulanzien, Angstzustände und Schlaflosigkeit. Die perfekten Bedingungen für eine Schlafparalyse sind eine hohe geistige Aktivität (grübelnde Gedanken) gepaart mit körperlicher Erschöpfung (körperliches Verlangen nach Schlaf).

Schlafparalyse bei Männern und Frauen

Studien haben gezeigt, dass Schlafparalyse bei Männern und Frauen gleichermaßen auftreten. Die Zahlen variieren je nach Studie stark, aber hier ist ein Überblick über einige Zahlen, die die Epidemiologie auf internationaler Ebene widerspiegeln.
60  %
der Allgemeinbevölkerung erleben mindestens einmal in ihrem Leben eine Schlafparalyse.
5  %
derjenigen, die eine Schlafparalyse erleben, erleben sie immer wieder.
78  %
derjenigen, die eine Schlafparalyse erleben, haben während ihres Erlebnisses Halluzinationen.
Source Statista:

Own illustration, data source: Sharpless, Brian A.; Barber, Jacques P. (October 2011). "Lifetime prevalence rates of sleep paralysis: A systematic review". Sleep Medicine Reviews. 15 (5): 311–315., accessed 09/14/21

Own illustration, data source: Blackmore Susan J., Parker Jennifer J. (2002). "Comparing the Content of Sleep Paralysis and Dream Reports" . Dreaming. 12 (1): 45–59, accessed 09/14/21

Own illustration, data source: Jalal B, Romanelli A, Hinton DE. Sleep paralysis in Italy: Frequency, hallucinatory experiences, and other features. Transcultural Psychiatry. 2021;58(3):427-439

Kompajne, E.J. (2008). 'The devil lay upon her and held her down' Hypnagogic hallucinations and sleep paralysis described by the Dutch physician Isbrand van Diemerbroeck (1609-1674) in 1664. Journal of Sleep Research, 17, 464-467

Cheyne, J.A., Rueffer, S.D. & Newby-Clark, I.R. (1999). Hypnagogic and Hypnopompic Hallucinations during Sleep Paralysis: Neurological and Cultural Construction of the Night-Mare. Consciousness and Cognition, 8, 319-337.

Schlafparalyse Ursachen

Das ist der Grund für eine Schlafparalyse

Wie bereits erwähnt, erleben wir alle eine Muskellähmung, wenn wir schlafen, auch wenn wir keine Schlafparalyse erleben. Dies geschieht in der Regel während der REM-Phase des Schlafs, die auch als "Traumphase" bezeichnet wird. Da sie jedoch während des Schlafs auftritt, sind wir uns der Muskellähmung normalerweise nicht bewusst. Zu einer Schlafparalyse kommt es, wenn wir während der REM-Phase bewusst aufwachen und unser physischer Körper nicht mit uns "aufwacht", sodass wir in den Zustand der Hypnagogie (ein Zustand zwischen Wachsein und Schlaf) geraten. Bei der Hypnagogie handelt es sich um einen veränderten Bewusstseinszustand, in dem unsere Wahrnehmung auf diesen veränderten Zustand abgestimmt ist. Dieser Zustand ist die Ursache für Erlebnisse wie Halluzinationen und andere Symptome, die mit der Schlafparalyse einhergehen.

Schlafparalyse Folgen

Welche Folgen kann Schlafparalyse haben?

Viele Menschen, die nur einmal eine Schlafparalyse erlebt haben, haben mit Ängsten, Beklemmungen und Schlaflosigkeit zu kämpfen, was bei Menschen, die regelmäßig unter einer Schlafparalyse leiden, immer häufiger vorkommt.

Einige der häufigsten Symptome nach einer Schlafparalyse sind:
  • Schlaflosigkeit, die durch die Angst vor dem Einschlafen und dem erneuten Auftreten der Schlafparalyse verursacht wird.
  • Intensive Angst und Beklemmung
  • Schwierigkeiten, über das Erlebnis zu sprechen, aus Angst, verurteilt zu werden.
  • Angst vor religiösen oder spirituellen Überzeugungen in Bezug auf den Inhalt der Halluzinationen während der Schlafparalyse
  • Existenzängste, die durch die Infragestellung der eigenen Überzeugungen verursacht werden.
  • Das Gefühl isoliert und allein zu sein, da nur wenige darüber sprechen.
  • Gefühle der Hilflosigkeit
  • Energiemangel aufgrund zunehmend schlechterer Schlafgewohnheiten

Schlafparalyse und Folgeerkrankungen

Obwohl die Schlafparalyse häufig eine Nebenwirkung der Narkolepsie ist, können einige andere Erkrankungen allein durch die Schlafparalyse entstehen. Die häufigste davon ist Schlaflosigkeit, dicht gefolgt von Angststörungen. Diese wiederum sind mit einem erhöhten Stressniveau verbunden, wodurch ein Teufelskreis entsteht - denn Stress ist wiederum ein Risikofaktor für weitere Episoden von Schlafparalyse. Der Stress, der durch Schlafparalyse und Angstzustände entsteht, schwächt auch das Immunsystem und kann Sie anfälliger für körperliche Erkrankungen machen. Deshalb raten wir Ihnen, die Schlafparalyse so schnell wie möglich behandeln zu lassen, damit Sie wieder zu einer ausgeruhten Version Ihrer selbst zurückkehren und ein entspanntes Verhältnis zum Schlaf wiederfinden können.

Schlafparalyse Hypnose-Behandlung

Schlafparalyse mit Hypnose behandeln

Es gibt nicht viele therapeutische Praxen, die sich auf die Schlafparalyse konzentrieren, geschweige denn eine Hypnotherapiepraxis. Wir entwickeln derzeit neue therapeutische Ansätze für die Schlafparalyse und die vielfältigen Probleme, die sich aus der Schlafparalyse ergeben. Da die Erfahrungen der Schlafparalyse so intensiv sind und eine Fülle von Sorgen mit sich bringen, möchten wir denjenigen, die mehr Zeit zur Verarbeitung ihrer Erfahrungen benötigen, vertiefende Behandlungen anbieten.

Wie Hypnose Ihnen bei der Bewältigung der Schlafparalyse hilft

Für die meisten Menschen, die mit einer Schlafparalyse zu tun haben, besteht das dringlichste Problem darin, dass sie einfach nur wollen, dass sie aufhört, und dass sie die damit verbundenen Angstgefühle nicht mehr erleben wollen. Es ist wichtig zu verstehen, dass Angst sich von Angst ernährt - und das gilt auch für die Schlafparalyse. Das bedeutet, dass unser Hauptaugenmerk darauf liegt, Ihre Wahrnehmung vergangener Erfahrungen mit der Schlafparalyse zu hinterfragen und zu verändern und auch Ihre Einstellung zu potenziellen neuen Ereignissen durch Hypnose zu ändern. Oft ist es das Gefühl der Hilflosigkeit, das die Erfahrung für die meisten so erschreckend macht. Wie Sie jedoch durch Hypnose und Hypnotherapie entdecken werden, sind Sie absolut nicht hilflos - mit der Kraft des Geistes kontrollieren wir unsere eigene Realität und unsere Wahrnehmung. Sobald Sie dies entdecken, werden Sie feststellen, dass die Erfahrungen in jedem veränderten Zustand fließend und flexibel sind. Was einst als etwas Schreckliches und Dunkles empfunden wurde, kann plötzlich nur noch seltsam oder sogar hell und leicht sein. Nicht alle Erfahrungen mit der Schlafparalyse beinhalten beängstigende halluzinatorische Inhalte. Auch positive und angenehme Erlebnisse sind während der Schlafparalyse möglich. Mit unseren Hypnotherapie-Behandlungen erhalten Sie das Rüstzeug, um die Kontrolle wiederzuerlangen und entweder nach Wegen zu suchen, damit die Lähmung seltener auftritt, oder nach Wegen, um die Erfahrung lediglich zu verändern. Darüber hinaus wird Ihnen beigebracht, wie Sie aus der Erfahrung "ausbrechen" können, wenn Sie sich gefangen fühlen und aufwachen wollen. Es gibt keinen richtigen oder falschen Weg. Er ist völlig individuell und hängt von Ihren persönlichen Bedürfnissen und Vorlieben ab. Wenn Sie mehr über Hypnose und Hypnotherapie erfahren möchten, empfehlen wir Ihnen, unsere FAQ oder andere informative Seiten auf unserer Website aufzurufen, die ständig aktualisiert wird.
Schlafparalyse
Hypnose Berlin Isabella Buschinger

Hypnose Berlin

Isabella Buschinger
  • Kontaktformular
    Ihre Nachricht an Hypnose Berlin
    Bitte geben Sie Ihren Vornamen an.
    Bitte geben Sie Ihren Familiennamen an.
    Ungültig, neben Zahlen sind nur folgende Zeichen erlaubt - ( ) +
    Verschrieben?
    Hier können Sie eine Nachricht hinterlassen.
    Bitte bestätigen Sie.

    Aktualisieren Ungültige Eingabe

Weitere Informationen

Hypnose Terminbuchung

  • 220,- € pro Stunde (60 Minuten) Hypnose-Therapie.
    Die Erstsitzung dauert in der Regel 120 Minuten (inklusive Anamnese) folglich 440.- €.
    Die Hypnose Erstsitzung beinhaltet eine ausführliche Anamnese, die Zielsetzung, den Veränderungswunsch und die erste Hypnose. Folgetermine dauern im Anschluss in der Regel 90 - 120 min, abhängig von der aktuellen Situation und dem Bedarf, der sich daraus ergibt. Die Sitzung zur Rauchentwöhnung bildet eine Ausnahme, diese findet einmalig in einer Intensiv Sitzung von 180 min statt. Mehr Informationen unter Hypnose-Preise.
  • Kleinere Themen und Fragestellungen lassen sich manchmal in einer Sitzung lösen. Insbesondere die Hypnose zur Rauchentwöhnung findet in einer Intensiv Sitzung statt. Komplexere Themen, die Menschen länger begleiten, werden im Durchschnitt in vier Sitzungen behandelt. Hypnose-Therapie ist als Kurztherapie zu verstehen. Es gibt auch Ausnahmen, bei denen ich Klientinnen und Klienten auf ihren ausdrücklichen Wunsch hin über mehrere Jahre hinweg unterstützend begleite.
  • Üblicherweise kommen Klientinnen und Klienten in einem Abstand von 1 bis 4 Wochen zu einem Folgetermin. Sehr gute Erfahrungen habe ich mit einem Sitzungsabstand von 1 bis 2 Wochen gemacht. Ich möchte an dieser Stelle hervorheben, dass dies meiner Erfahrung nach themenabhängig und klientenabhängig ist.
  • Unter dem folgenden Link können Sie online Ihren Termin selbst aussuchen und buchen: Termin vereinbaren.
  • Sie erhalten zu jeder Sitzung eine Rechnung. Diese weist KEINE Gebührenziffern der GebüH aus und enthält keine Diagnosen. Die Sitzung ist am Ende der Sitzung bar oder mit EC-Karte privat zu bezahlen. Die Praxis rechnet NICHT mit gesetzlichen und privaten Versicherungen ab.
  • Weitere Fragen und Antworten finden Sie im Hypnose FAQ Bereich.

Häufige Fragen

Woran merke ich, dass ich in Trance bin oder war?
Ganz einfach, Sie werden es merken, wenn Sie Ihren Zielen näher kommen! Viele Menschen, die Hypnose und Trance erfahr...
Welche Vorteile hat Hypnose Berlin?
Das sind die Vorteile von Hypnose in unserer Berliner Hypnose-Praxis Die Vorteile von Hypnose liegen auf der Hand! V...
Wie effektiv und nachhaltig ist Hypnose?
Ist Hypnose nachhaltig wirksam oder kommen die alten Verhaltensmuster wieder zurück? Hypnose ist eine hochwirksame B...
Wie schnell zeigt sich ein Effekt durch Hypnose?
Mit der Hypnose ist das Kommunizieren mit den unbewussten Anteilen des Menschen gemeint. Damit diese Kommunikation mö...
© Copyright 2015-2021 Hypnose Berlin - Isabella Buschinger