Hypnose Berlin

Handschuhanästhesie

Die Handschuhanästhesie impliziert eine Empfindungslosigkeit in der Hand, die sich handschuhförmig ausbreitet. In der Hypnose wird sie zur Schmerzreduktion genutzt und gehört zu den dissoziativen Techniken. Die exakte Bezeichnung lautet Handschuhparästhesie, was eigentlich eine Symptomsubstitution darstellt, da ein schmerzhaftes einem anderen Gefühl weicht. Es aber darum, dass stärker störende Empfindungen die ursprüngliche Empfindung, wie einen Schmerz, zunächst überdecken und überlagern und damit den Schmerz reduzieren. In der Hypnose führt die Handschuhanästhesie zu neuen Empfindungen, die den Schmerz auf ein erträgliches uns akzeptables Maß bringen. Eine Handschuhanästhesie kann erzeugt werden, indem sich der Klient vorstellt, wie er seine Hand in eiskaltes und mit Eiswürfeln gefülltes Wasserbad eintaucht. So beginnt der Schmerz zu schmelzen und diese neue Erfahrung ermöglicht einen neuen Umgang mit zukünftigen Situationen in denen Schmerzen reduziert werden sollen. Der Klient kann durch Übung diese Schmerzreduktion nach und nach immer selbstständiger anwenden.

Selbsttest - Bin ich hypnotisierbar?

Testen Sie sich selbst!

Finden Sie heraus wie gut Sie hypnotisierbar sind und machen Sie den Selbsttest zur eigenen Hypnotisierbarkeit (Suggestibilität) und beantworten Sie in Kürze 12 Fragen.
Test - Bin ich hypnotisierbar?
Bin ich hypnotisierbar?
© Copyright 2015-2022 Hypnose Berlin - Isabella Buschinger