Hypnose Berlin

Psychoanalyse

Die Psychoanalyse ist immer noch eines der bekanntesten psychotherapeutischen Verfahren. Sie ist eine psychologische Theorie und Behandlungsform, die Sigmund Freud im Jahr 1890 entwickelte. Sie gilt als Urform der psychotherapeutischen Methodik und beruht auf bestimmten Annahmen: Die persönliche Entwicklung wird durch Kindheitserlebnisse und Traumata bestimmt. Konflikte zwischen Bewusstsein und Unterbewusstsein führen zu psychischen Erkrankungen. Unterbewusstes kommt in Träumen oder einem bestimmten Verhalten zum Vorschein. Die Psychoanalyse möchte Unbewusstes ins Bewusstsein bringen und verarbeiten, um psychische Erkrankungen zu heilen oder zu lindern. Auch wenn sich die Haltung und die Herangehensweise einer Psychonalyse von einer Hypnosetherapie sehr unterscheidet, könnte man die Art der Ausführung Ähnlichkeiten finden: Bei einer Psychoanalyse-Stunde liegt der Patient auf einer Couch, die Augen können geschlossenen sein und er assoziiert frei. Während die Psychoanalyse vorwiegend vergangenheitsorientiert ist und sich mit Kindheitserlebnissen und -erfahrungen beschäftigt, um Verhaltensweisen im heute zu verstehen, möchte die Hypnosetherapie, den Blick ins heute und in die Zukunft richten. Die Hypnose ist lösungs- und zukunftsorientiert und möchte in Form einer Kurzzeittherapie dem Klienten in seiner Veränderung unterstützen.
© Copyright 2015-2022 Hypnose Berlin - Isabella Buschinger