Muss ich an Hypnose glauben, damit die Hypnose funktioniert?

Muss ich an Hypnose glauben, damit die Hypnose funktioniert?
Bild: Muss ich an Hypnose glauben, damit die Hypnose funktioniert?

Damit Hypnose funktioniert, sollte sich der Klient zumindest darauf einlassen. Eine starke innerliche Abwehrhaltung gegen Hypnose kann es erschweren, überhaupt oder tiefer in Trance zu gehen. Eine Hypnose könnte dann keine Wirkung entfalten. Allerdings stellt eine gesunde Skepsis kein Problem dar. Hypnose ist für viele Menschen trotz Jahrtausende langer Anwendungen in verschiedenen Kulturen ein eher unkonventionelles Thema. Obgleich die Wirkung der Hypnose inzwischen wissenschaftlich belegt werden konnte und die Hypnose-Therapie in den letzten 30 Jahren immer mehr Anerkennung in der Fachwelt fand. Dennoch haben viele Menschen offene Fragen oder missverständliche Eindrücke zum Thema Hypnose.

Keine Show-Hypnose

Sie sollten sich bewusst machen, dass die Hypnose kein Hokuspokus zu Unterhaltungszwecken ist, wie es manchmal in Fernseh-Shows suggeriert wird. Derartige Hypnose-Auftritte sind zwar sicherlich interessant, haben aber nicht viel mit der Hypnose in der Realität gemein. Letztendlich geht es bei einer therapeutischen Hypnose nicht darum, Menschen zu kontrollieren und diese völlig willenlos zu machen. So etwas könnte auch gar nicht funktionieren, weil der Klient auch unter Hypnose nicht gegen seinen Willen handeln würde. Vielmehr soll ein Zustand von tiefer Entspannung erreicht werden, über den ein Zugang zum Unterbewusstsein möglich gemacht wird.

Der Zustand der Trance

Die sogenannte Trance ist kein Befinden, das Menschen völlig unbekannt ist. Jeder Mensch erlebt auch im Alltag mehr oder weniger intensive Momente einer Trance, also hypnoseähnliche Momente. Bekannte Situationen in denen Menschen hypnoseähnliche Zustände einnehmen sind Momente von Tagträumen, der Moment vor dem Einschlafen oder kurz nach dem Aufwachen. Geht man während der Hypnose in Trance, werden verschiedene Gehirnareale aktiviert. Dies ermöglicht es, dass die bewusste Wahrnehmung, aber auch Angst und Schmerzen während der Hypnose in den Hintergrund rücken und sich der Fokus auf innere Bilder, Worte oder Rhythmen verstärkt. Man spricht auch von einer sogenannten Spot-Aktivierung. In diesem Zustand können während der Hypnose bestimmte und zieldienliche Suggestionen wirkungsvoll aufgenommen werden und sich manifestieren.

Die Wirksamkeit von Suggestionen

Suggestionen sind klar formulierte Sätze, die bestimmte Bilder erzeugen können und während der Trance vom Unterbewusstsein aufgenommen werden. Sie können sich auf bestimmte Sachverhalte oder auf konkrete Situationen beziehen. Die Suggestionen werden vorher besprochen und dienen einem bestimmten Ziel des Klienten. Was die konkreten Ziele sind, wird vor der Hypnose während der Anamnese, also dem Vorgespräch abgeklärt.

Die Wirkung von Hypnose-Therapie

Erfahren Sie hier mehr Informationen über Hypnose und die Wirkung dieser Methode auf den Menschen:

Isabella Buschinger Hypnose Praxis

Hypnose Berlin

Isabella Buschinger
  • Kontaktformular
    Ihre Nachricht an Hypnose Berlin
    Bitte geben Sie Ihren Vornamen an.
    Bitte geben Sie Ihren Familiennamen an.
    Ungültig, neben Zahlen sind nur folgende Zeichen erlaubt - ( ) +
    Verschrieben?
    Hier können Sie eine Nachricht hinterlassen.
    Ungültige Eingabe

    Aktualisieren Ungültige Eingabe

Selbsttest - Bin ich hypnotisierbar?

Testen Sie sich selbst!

Finden Sie heraus wie gut Sie hypnotisierbar sind und machen Sie den Selbsttest zur eigenen Hypnotisierbarkeit (Suggestibilität) und beantworten Sie in Kürze 12 Fragen.
 SELBSTTEST HYPNOTISIERBARKEIT (SUGGESTIBILITÄT)
Bin ich hypnotisierbar?
© Copyright 2015-2021 Hypnose Berlin - Isabella Buschinger